< Back

Branchenriese Intel baut Mega-Fab in Magdeburg

Beate Janssen

27. Mai 2022

Eterra stellt Bauprojekt bei US Konzern vor

Am 17.Mai wurden ausgewählte Vertreter der Immobilienbranche nach Magdeburg eingeladen um im Rahmen der Intel Ansiedlung zukünftige Projekte und Synergien zu besprechen. Neben Vertretern der Landeshauptstadt war auch Intel mit einer großen Delegation vor Ort um sich einen Überblick zur zukünftigen Standortentwicklung zu verschaffen. Für die Eterra Gruppe stellten Unternehmenssprecher Daniel Slenters und Projektleiter Sven Bading , ihr 30 Hektar großes Elbhafen Projekt vor, welches aufgrund der exklusiven Lage und der angestrebten nachhaltigen und technischen Innovationen sowohl bei der Vertretern der Stadt als auch bei Intel im Fokus der Veranstaltung stand. Das ELBHafen Projekt im Süden Magdeburgs bietet zukünftig, neben hochwertigem Wohnraum und ca. 1200 m Wasserlinie an der Elbe auch ein Areal welches als innovatives Kompetenzzentrum verschiedene Forschungsinstitute und andere wissenschaftliche und technische Einrichtungen beheimaten soll. Wir planen im ELBHafen einen Innovationspark auf einer Fläche von 150.000 Quadratmetern. Die Ideenkonzepte für den sogenannten ELBHafen Südcampus sind weitreichend. Zum Beispiel wollen wir den Wasserweg und die Synergien zum Wissenschaftshafen nutzen, denn – so der Unternehmenssprecher Daniel Slenters in unserem Interview: „Die Symbiose aus nachhaltiger Bauweise mit vielen grünen Ausgleichsflächen der Schaffung von hochwertigem Wohnraum und Arbeitsplätzen sowie der Zusammenschluss umliegender Forschungsinstitute sind der optimale Mix für einen lebenswerten Stadtteil.“ Entwicklungen und Trends klimagerechter und zukunftsorientierter Immobilien- und Quartiersentwicklung.